GebServ.de

Kreative Geschenke



Fruchtige Erdbeerrollen backen

1

ErdbeerrollenIn letzter Zeit war ich mal wieder in Backlaune. Wir haben den Sonntag also genutzt und ein paar Köstlichkeiten zubereitet. Auf der Suche nach einem Rezept hat Rebekka das Rezept für Cinnamon Rolls von Anita entdeckt. Sie kam aber auf die Idee das Rezept abzuwandeln und aus den Zimtrollen einfach Erdbeerrollen zu machen. Das war für mich vollkommen in Ordnung, da ich Zimt sowieso nicht so mag und mehr für etwas fruchtiges war. Außerdem haben wir nur ein Drittel der Zutaten genommen. Schließlich war das erst mal nur ein Experiment. Da das aber geglückt ist, können wir nächstes Mal mehr machen 😉

Das kommt in die Erdbeerrollen

Das Rezept von Anita gibt die Mengen der Zutaten in Tassen an. Wenn ihr also diese Angaben wollt, dann klickt oben auf „Cinnamon Rolls“. Ich hab mir das in Gramm und Milliliter umgerechnet und bin dafür von einer Tasse mit 150 ml ausgegangen. Wenn ihr Spaß an Mathe habt, könnt ihr das natürlich auf jede beliebige Tassengröße umrechnen. Nur bitte nicht mit den essbaren Tassen arbeiten, sonst gibt das nur eine Sauerei 😀

Die Zutaten

  • 367,5 g Mehl (Das halbe Gramm wird schwer :-p)
  • 200 ml handwarmes Wasser
  • 135 g Zucker
  • 75 ml Öl
  • 1/3 Würfel Hefe
  • 1/3 TL Salz
  • 1 Ei
  • Erdbeermarmelade

Rezept für die Erdbeerrollen

Teig ausrollenDas Rezept ist eigentlich recht einfach und ihr könnt euch hauptsächlich an unsere Vorlage halten. Verarbeitet Wasser, Zucker, Hefe und Öl zu einem Teig und lasst diesen anschließend gehen. Gebt nun Mehl, Salz und die Eier dazu. Am Ende müsst ihr einen glatten Teig haben. Nachdem der Teig 10 Minuten ruhen konnte, verteilt den Teig auf einer Arbeitsfläche zu einem Rechteck. Wie Anita auch schreibt, ist der Teig sehr klebrig. Ihr solltet die Arbeitsfläche also gut mit Öl bestreichen, damit ihr den Teig ordentlich verarbeiten könnt.

Erdbeerrollen backenJetzt verstreicht ihr die Erdbeermarmelade auf dem Teig. Denkt daran, dass der Teig gleich eingerollt wird. Ihr solltet also nicht zu viel Marmelade verwenden, da sie sonst beim Zusammenrollen an den Seiten heraus läuft (Lektion des Tages: Weniger ist mehr 😉 ). Habt ihr den Teig gerollt, dann schneidet ihn in gleichmäßige Teile. Für das Backen haben wir unsere Erdbeerrollen in Muffinförmchen gesetzt, damit sie später noch eine schöne Form haben. Super praktisch sind hier Muffinformen aus Silikon. Nach 15 Minuten bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen sollten eure Erdbeerrollen in etwa so aussehen wie unsere. Guten Appetit!

Werbung
  • mmmm, so hübsch! Übrigens, kann man davon zunehmen?