GebServ.de

Kreative Geschenke



Rezeptidee: Crêpes selber machen

0

Crêpes selber machen ist nicht nur einfach und schnell, die Zutaten die man dafür braucht, können außerdem an einer Hand abgezählt werden. Alles was Ihr dafür benötigt sind nur wenige grundlegende Sachen.

crepes machen

Zutatenliste

  • 125ml Milch
  • 50g Mehl
  • 2 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 10g Butterschmalz oder Öl

Zubereitung

Gebt  einfach Milch, Mehl, Zucker und Salz in eine Schüssel und rührt die Zutaten gut durch. Wenn alles verrührt ist und keine Klumpen mehr vorhanden sind, kann das Ei hinzugefügt und unterrührt werden. Nun solltet ihr den Teig 15 Minuten quellen lassen. Wenn der Teig durchgezogen ist, kann man anfangen, die Pfanne vorzubereiten. Die Pfanne sollte beschichtet und gut vorgewärmt sein, bevor der Teig hineingegeben wird. Wenn die Pfanne heiß ist, könnt ihr das Öl oder das Butterschmalz hinzugeben. Nun sollte versucht werden, den Teig möglichst gleichmäßig in die Pfanne zu geben. Dies ist gar nicht so einfach, denn der dünne Teig lässt sich manchmal etwas schwierig verteilen. Doch mit etwas Übung gelingen schon bald wohlschmeckende französische Eierkuchen. Dieses Grundrezept kann nun nach Belieben mit weiteren Zutaten ergänzt werden. Ob herzhaft oder süß – ein Crêpe schmeckt in vielen Varianten.

Süße Verführungen

Wenn Ihr eure Crêpes nun warm aus der Pfanne geholt habt, könnt ihr sie jetzt ganz nach euren Vorstellungen mit Obst, Schokolade oder süßen Soßen kombinieren. Wie wäre es z.B. wenn ihr die Crêpes mit einem Obstsalat füllt und dazu Schokoladensoße reicht? Weitere beliebte Ideen sind z.B. Erdbeerkompott mit Vanillecreme, Rote Grütze mit Mandeln oder Himbeerpüree mit Vanilleschmand. Ihr seht also, eurer Phantasie sind diesbezüglich keine Grenzen gesetzt. Es gilt die Devise: Kombiniert alles, was euch schmeckt.

Herzhafte Rezeptideen

Für viele scheint es ungewöhnlich zu sein, die sonst so süße Speise auch mal herzhaft zu belegen. Doch auch wie schon bei den süßen Rezeptideen erwähnt, gibt es bei den herzhaften Ideen auch keine Grenzen. Ihr könnt euch nicht vorstellen, dass gefüllte Crêpes mit Spargel und Schinken schmecken? Dann solltet ihr es schleunigst Zuhause ausprobieren – ihr werdet begeistert sein. So kann die eigentliche Nachspeise auch mal ein Abendessen ersetzen oder auf einer Party als kleines Häppchen dienen. Darf es vielleicht noch etwas herzhafter sein? Dann probiert auf jeden Fall auch mal Crêpes mit Schweinegeschnetzeltem oder einer Rucola- Lachs- Füllung.

Französisches Lebensgefühl für zu Hause

Crêpes müssen mit diesem Rezept keine französische Spezialität mehr bleiben. Mit diesem Grundrezept könnt ihr den Geschmack der bretonischen Eierkuchen einfach nach Hause holen. Alles was ihr braucht sind einige Zutaten und etwas Übung und Geschick. Noch besser als in einer Pfanne gelingen die Crêpes übrigens mit einem professionellem Crêpes- Maker. Auf einem Crêpes- Maker kann der Teig noch besser aufgetragen und mit einem Holzstab gleichmäßig auf dem Gerät verteilt werden. Spezialist für günstige Crêpes – Maker ist zum Beispiel die Firma Expondo.

Werbung